Hochtemperatur-Keramik-Metall-Löten

Hochtemperatur-Keramik-Metall-Löten (auf Englisch: High Temperature Co-fired Ceramic, im Folgenden HTCC) ist aufgrund der gewünschten elektrischen Eigenschaften, der hohen mechanischen Stärke und der guten thermischen Wärmeleitfähigkeit eine beliebte Materialwahl für hermetische Verpackungen.

Mat-Tech produziert eine eigene HTCC-Mischung, die hermetisch dichte Metallverbindungen ermöglicht. Die HTCC-Dienste von Mat-Tech werden am häufigsten in Militär-, Raumfahrt-, Medizintechnik und Hochtemperaturanwendungen eingesetzt.

Co-fired Keramikverbindungen werden in vier verschiedenen Bearbeitungsschritten hergestellt einschließlich Materialvorbereitung, Grünbearbeitung, Sintern und Nachbearbeitung. Materialvorbereitung besteht aus dem Fräsen von Rohstoffen zu einem isolierten „grünen Band“ und leitfähigen Tinten. Grünverarbeitung besteht aus Stanzholhräumen, über Stanzen, Füllen, Siebdruck und Laminieren. Sobald der Grünprozess vollendet ist, werden der Keramik- und Metallverbundstoff in einer sorgfältig kontrollierten Atmosphäre “zusammengebacken“. Die Nachbearbeitung besteht aus zusätzlichem Drucken, Sägen, Bearbeiten und Löten. Fast alle Komponenten sind für Löt- und Drahtbondanwendungen mit Ni und Au bedeckt. Mat-Tech bietet sowohl die stromlose als auch die elektrolytische Abscheidung eines Metalls auf einer Oberfläche sowie eine Vielzahl dünner Variationen.

Mat-Tech verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Keramiklöten. Möchten Sie mehr darüber erfahren? Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Mat-Tech ist Mitglied in

Mat-Tech ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen (Branchen-) Organisationen, und zwar:

©2021 Mat-Tech BV